Country:
Tripod buying guide

Ratgeber für Stative

  John Robertson

Erfahren Sie, wie man das beste Stativ zum Kauf findet. In unserem Einkaufsführer stellen wir die besten Kamerastative, Ministative, Reisestative und mehr vor.

Stative sind wesentliche Werkzeuge in Fotografie und Videografie, doch das richtige Stativ für die eigenen speziellen Bedürfnisse zu finden ist manchmal nicht einfach. Dieser Einkaufsführer für Stative hilft bei der Auswahl des besten Stativs bzw. der besten Stative für Sie und erklärt, wie Stative unterschiedliche Stilrichtungen der Fotografie erschließen und kreative und technische Möglichkeiten erweitern.

Grundlegende Aspekte beim Kauf eines Stativs:

  • Größe: Die Größe von Stativen reicht vom Ministativ, das in die Hosentasche passt, über Reisestative, die sich perfekt für einen Kamerarucksack eignen, bis zu professionellen Studiostativen, die selbst die schwersten Profikameras sicher abstützen. Stellen Sie also sicher, dass Sie ein Stativ in der richtigen Größe für Ihre Zwecke kaufen.  Wenn Sie das Stativ auf Reisen mitnehmen, beherzigen Sie folgendes: Kaufen Sie nie ein Stativ, das zu groß ist, als dass sie es tragen möchten... Aber kaufen Sie immer das standfesteste Stativ, dass sie bereit sind zu tragen.  Soll das Stativ im Studio oder daheim eingesetzt werden, könnte ein größeres und standfesteres Stativ die beste Wahl sein.
     
  • Gewicht: Das Gewicht eines Stativs ist einer der wichtigsten Aspekte, wenn es getragen werden muss. Neben der Größe wird das Gewicht vor allem  durch das Material bestimmt, aus dem das Stativ gefertigt ist. Carbon ist der leichteste und stabilste Werkstoff für Stativbeine und wird daher von Fotografen auf Reisen oder bei Outdoor-Aktivitäten bevorzugt. Stative aus Aluminium sind ebenfalls stabil und wiegen nur etwas mehr, sind aber erschwinglicher als solche aus Carbon.
  • Stabilität: Um gut zu funktionieren, darf das Stativ sich nicht bewegen und nicht wackeln. Ein Stativ von hoher Qualität verfügt über sichere Verbindungen für alle beweglichen Teile und besteht aus steifen Materialien, die sich nicht verwinden oder verbiegen. Die Qualität sowohl der Konstruktion als auch der Materialien ist entscheidend.
     
  • Kamera-/Gerätetyp, Größe und Gewicht: Die besten Ergebnisse entstehen, wenn das Stativ auf den Gerätetyp und die Größe des verwendeten Zubehörs abgestimmt ist.  Beachten Sie außerdem, dass es Stative speziell für Videokameras gibt, die mehr Tragkraft und Stabilität bieten.
  • Typ des Stativkopfs: Die Beine des Stativs werden im Allgemeinen nicht allein verwendet.Finden Sie den Stativkopftyp, der am besten für Ihre Art der Fotografie und Ausrüstung geeignet ist. Sie können sich auch für ein Set aus Stativkopf und Stativbeinen entscheiden.  Die gebräuchlichsten Arten von Stativköpfen sind Kugelköpfe, 2- bzw. 3-Wege-Neiger, Getriebeneiger und flüssigkeitsgedämpfte Video-Köpfe. Unser Einkaufsführer für Stativköpfe gibt Hinweise für die Auswahl des für Sie richtigen Stativkopfes.
     
  • Zusatzausstattung: Stative können viele verschiedene Ausstattungsmerkmale aufweisen, die für bestimmte Arten der Fotografie von Nutzen sind.  Mittelsäulen können dem Stativ mehr Höhe verleihen und bei manchen Stativen der Baureihen Manfrotto 055 oder 190 auch horizontal genutzt werden. Die Art der Verriegelung der Beine kann bei den verschiedenen Stativmodellen unterschiedlich sein. Manche bevorzugen QPL-Schnellverschlüsse, andere die leichteren M-Lock-Drehverschlüsse.  Als weitere sehr nützliche Option sollte man ein abnehmbares Bein in Erwägung ziehen, dass sich im Handumdrehen in ein Einbeinstativ verwandelt, wie beim Befree 2N1.

Warum sollte ich ein Stativ kaufen?

Ein Stativ ist nicht nur bei wenig Licht nützlich, wenn längere Verschlusszeiten erforderlich sind.  Es gibt viele Gründe, sowohl praktische als auch kreative, die Kamera auf ein Stativ zu setzen. Wenn zum Beispiel ein Tierfotograf ein sehr schweres Objektiv halten muss oder wenn im Studio das perfekte Porträt entstehen soll oder ein Landschaftsfotograf auf den Moment mit idealem Licht wartet. Stative eröffnen kreative Möglichkeiten, wie die Wahl des Zeitpunkts zum Öffnen der Blende, das Aufsetzen eines starken Neutraldichtefilters oder sonst schwer erreichbare Winkel und Perspektiven.. Andere Arten der Fotografie, für die Stative eingesetzt werden, sind Zeitrafferaufnahmen oder extrem lange Belichtungszeiten, wie in der Astrofotografie.

Wie Sie sehen, sind Stative echte Kreativitätswerkzeuge, die Ihnen mehr Kontrolle über die Belichtung geben und nicht nur als Stütze bei wenig Licht dienen. Ohne ein Stativ hätte es viele Fotos der Vergangenheit ganz einfach nicht gegeben. Viele hochgeschätzte Aufnahmen von Meistern wie Ansel Adams wären ohne Stativ schlicht unmöglich gewesen.

Welches ist das beste Stativ für mich?

Nachdem nun definiert ist, was ein Stativ tatsächlich ist, sollte klar sein, dass es das absolut ideale Stativ nicht gibt. Anders ausgedrückt: Wer unterschiedliche Arten von Ausrüstung an unterschiedlichen Orten einsetzt, braucht eventuell mehr als ein Stativ, das jeweils zur Aufnahmesituation und Ausrüstung passt. Für Einsteiger in die Fotografie mit begrenztem Budget steht eine große Auswahl in sehr guter Qualität bereit. Lesen Sie weiter in unserem Einkaufsführer für Stative, um Empfehlungen für jedes Niveau und viele bekannte Stile der Fotografie zu erhalten.

Die besten Reisestative

Auf Reisen zählt für den Fotografen, möglichst wenig schleppen zu müssen und daher wird er sich für das leichteste und stabilste Stativ entscheiden, das er finden kann. Das macht das Reisestativ zu einer guten Wahl für Landschafts-, Natur- und Reisefotografen und zur beliebtesten Wahl als Allround-Stativ.

Die Stative der Kollektion Befree gelten als führend bei den Reisestativen für Fotografen. Befree Stative sind überraschend kompakt und dennoch stabil und in unterschiedlichen Variationen und Stilen verfügbar, gefertigt entweder aus Carbon oder Aluminium.

Geringes Gewicht und kompakte Abmessungen bietet auch das 190go! Es ist ideal für Profifotografen, die den extrem schnell zu bedienenden Drehverschluss bevorzugen. 

Stative für Einsteiger und Hobbyfotografen

Die Manfrotto Compact Kollektion ist eine gute Wahl für Einsteiger. Es stehen die drei Modelle Light, Action und Advanced zur Auswahl, die jeweils unterschiedliche Ausstattungen an einer Basis-Stativkonstruktion bieten.  Mit nur 800 g und zusammengeschoben nur 39 cm ist das Compact Light eine extrem leicht tragbare Lösung, die sich gut als Stativ für kleinere Kompaktkameras, spiegellose Kameras und Einsteiger-DSLR-Kameras geeignet. In der Version Advanced erreicht die Kamera eine Höhe von bis zu 1,67 Meter und verfügt über einen Advanced Kugelkopf, der sich perfekt für eine spiegellose oder DSLR-Kamera mit Standard-Zoomobjektiv eignet. Zwischen beiden Modellen liegt das Action, das bis zu 1,55 Meter erreicht und über einen Spezialkopf verfügt, der sich sowohl für Foto- als auch Videoaufnahmen eignet.

Die Element Kollektion ist besonders interessant für leidenschaftliche Outdoor-Fotografen und bietet an Ausstattung und Qualität alles, was erfahrene Fotografen wünschen. Stative der Element Kollektion sind in unterschiedlichen Größen für die ganze Bandbreite von der kompakten spiegellosen bis zur DSLR-Kamera mit Zoom-Objektiv erhältlich. Das Stativ-Set Element Traveler Big trägt Kameras von der spiegellosen bis zur DSLR-Kamera mit großem Objektiv. Da eines der Beine abnehmbar ist, kann flexibel zwischen Stativ und Einbeinstativ umgerüstet werden.

Mini-Stative: Einsteiger wie Experten schätzen die Einfachheit und Vielseitigkeit der PIXI Stative. So klein wie sein Name, ist ein PIXI immer dabei und trotzdem stabil genug für eine DSLR-Kamera. Das PIXI ist ein tolles kleines Stativ für Fotografen auf jedem Niveau. Ein PIXI Stativ kann sogar das Fotografieren mit den Handy verbessern und verfeinern.

Stative für Experten und Profis

 

Die Manfrotto 290 Kollektion wurde sorgfältig darauf abgestimmt, passionierte Hobbyfotografen bei den ernsthafteren Schritten ihrer Fotoleidenschaft zu begleiten.  Mit der richtigen Kombination aus Leistung, Praxistauglichkeit und Vielseitigkeit lässt sich das 290 besonders leicht transportieren, ohne die Kamerastabilität zu beeinträchtigen.  Erhältlich sowohl in Aluminium als auch in Carbon, in verschiedenen Größen und mit unterschiedlichen Kopf-Sets, gelingen mit dem Manfrotto 290 großartige Ergebnisse in sämtlichen Fotografiestilen.

Das Manfrotto 055 mit einem X-PRO 3-Wege-Neiger wird von vielen fortgeschrittenen und professionellen Fotografen bevorzugt. Die Stative der Baureihe 055 von Manfrotto stehen für mehr Kamerastabilität und optimale Tragbarkeit auch in Carbon zur Verfügung, was für höhere Steifigkeit und weniger Gewicht sorgt, wogegen die Varianten aus Aluminium die logischere Wahl sind, wenn das Stativ nicht sehr oft mitgenommen wird. Zum Vergleich: Die Version des Stativs mit drei Segmenten aus Carbon wiegt 2000 g, wogegen die Version aus Aluminium es auf 2500 g bringt. Das ist nur das Stativ ohne Kopf.

Die Baureihe 055 hat viele Eigenschaften, die es zu einem vielseitigen Begleiter bei allen Abenteuern macht, egal ob im Studio oder an einer entlegenen Location. Die Mittelsäule kann vertikal ausgefahren oder auch horizontal eingesetzt werden, wodurch sich eine Vielzahl an Möglichkeiten für Ausschnitte und Aufnahmen ergibt, ohne die Kamera abzunehmen. Eine drehbare Wasserwaage oben auf einem Easy Link Verbindungselement ermöglicht den Einsatz von Foto- oder Videozubehör an einem Ausleger oder einer Halterung. Die Hebel des Quick Power Lock lassen sich auch mit Handschuhen leicht öffnen und schließen. Mit nur einer Hand lässt sich die Höhe der einzelnen Beine schnell und präzise einstellen. Ob nah am Boden oder zu ganzer Höhe ausgefahren, dieses Arbeitswerkzeug lässt Sie nie im Stich.

Das 055 gibt es mit drei oder vier Segmenten. Wie wählt man das beste Stativ zum Kauf? Viele bevorzugen drei Segmente, weil es heißt, das wäre standfester, doch vier Segmente bieten den Vorteil, dass das Stativ zusammengeschoben nur 54 cm (gegenüber 63 cm) misst. Das kürzere Maß dieses Stativs kann ein entscheidender Faktor sein, wenn es als Reisestativ eingesetzt wird. Wenn man es tragen mag, ist es eine großartige Plattform für Landschaftsfotografen entweder mit einer DSLR- oder einer spiegellosen Kamera und auch mit langen Objektiven.

Für optimalen Halt der Kamera übertrifft nichts den mit dem 055 gelieferten 3-Wege-Neiger. Der X-PRO 3-Wege-Neiger ist ein einzigartiger Kopf mit einklappbaren Hebeln, die ihn extrem kompakt machen. Ausgeklappt ermöglichen die Hebel ein feinfühliges Einstellen der Kopfposition, was durch eine neue Friktionsverstellung an Hochformat- und Neigeachsen ergänzt wird, um das Gewicht der Kameraausrüstung zu kompensieren. Das erlaubt ein feinfühliges Einstellen des Ausschnitts bei offenen Verriegelungen, um alles erst dann festzuziehen, wenn die Position für die Aufnahme stimmt.

Die besten Profi-Stative für das Studio

Wenn Sie zum Fotografieren das Studio nicht verlassen, ist das Manfrotto 475B das beste Stativ für Sie. Gefertigt aus Aluminium ist das 475B mit 5300 g recht schwer, doch das verleiht ihm auch die ideale Stabilität für diese Nutzungsbedingungen. Das hohe Gewicht bedeutet keineswegs, dass es beim Einstellen der Mittelsäule oder Beine weniger agil als andere Stative ist. Die Mittelsäule mit Zahnprofil sorgt für sichere und präzise Höhenverstellung auch bei schwerer Ausrüstung bis zu 12 kg, wobei die Spreizwinkel der Beine verändert werden können, um die Kamera flexibler und vielseitiger zu positionieren und die Kameraausrüstung ausbalanciert über dem Schwerpunkt des Stativs zu halten.

Zur Standfestigkeit des Stativs 475B trägt das Mittelstützensystem bei, das symmetrisch oder asymmetrisch eingesetzt werden kann. Dies ermöglicht entweder das Positionieren der Beine mit gleichmäßigem Spreizwinkel oder eine individuelle Einstellung der einzelnen Beine, was nützlich sein kann, wenn die Stellfläche für das Stativ begrenzt ist. Die Teleskop-Mittelstützen verfügen über zwei „Klick-Stopp-Positionen“, mit denen die Position der Stativbeine vorgegeben wird.

Einkaufsführer für Videostative

Obwohl sich unterschiedliche Stative für Videos eignen und manchmal auch ein Kompromiss möglich ist, wenn man sowohl Fotos als auch Videos aufnimmt, kann für den Video-Profi eine andere Art von Stativ sinnvoll sein. Die wichtigsten Aufgaben eines Videostativs sind die Bereitstellung einer völlig stabilen Plattform für die Videoausrüstung und die sichere Befestigung eines flüssigkeitsgedämpften Video-Kopfes, der ruckfreie Kamerabewegungen ermöglicht. 

Die Baureihe der Manfrotto Nitrotech Video-Köpfe bietet flüssigkeitsgedämpfte Bewegungen mit Gewichtsausgleich wie sonst kein anderer Video-Kopf auf dem Markt. Der Stickstoff-Kolbenmechanismus gewährleistet kontinuierlichen Gewichtsausgleich und das variable Fluid Drag System sorgt für ruckfreie Bewegungen. Die Nitrotech Video-Köpfe sind in zwei Größen erhältlich, nämlich Nitrotech N8 und Nitrotech N12 und können mit einer breiten Auswahl von Manfrotto Videostativen kombiniert werden. Manfrotto bietet außerdem eine ganze Palette an traditionellen flüssigkeitsgedämpften Video-Köpfen mit allen Funktionen an, die sich Profi-Videofilmer wünschen. 

Je nach Ausrüstung und Anwendungsfall stehen unterschiedliche Größen und Typen von Videostativbeinen zur Verfügung, einschließlich Einbeinstative, die unterwegs leicht transportabel sind und Zweibeinstative, die eine stabilere Basis mit höherer Tragkraft bieten. Mittel-/Bodenspinnen gehören zu den gebräuchlichen Ausstattungsmerkmalen, um einem Stativ mehr Stabilität zu verleihen. Die Spinnen können sich in der Mitte des Stativs oder unmittelbar am Boden befinden, um dann im Studio oder in Innenräumen für ultimative Stabilität zu sorgen.

Abschließende Anmerkungen

 

Wie wählt man das beste Stativ zum Kauf?

Das richtige Stativ zu finden muss kein Versuch-und-Irrtum-Unterfangen sein. Wir hoffen, dass unser Einkaufsführer für Stative dir richtigen Hinweise gibt. Zur Erinnerung hier noch ein paar Aspekte für die Auswahl des besten Stativs:

  1. Klären Sie: Wird das Stativ für Foto- oder Videoaufnahmen gekauft?
  2. Wo soll das Stativ eingesetzt werden? Wird es transportiert? Wenn ja, wie wird es getragen?
  3. Welches Gewicht hat die Kameraausrüstung samt Teleobjektiv und Zubehör?
  4. Welche Art von Stativkopf wird für Ihren Stil der Fotografie benötigt?

Wir hoffen, dieser Einkaufsführer für Stative konnte verdeutlichen, dass Stative von grundlegender Bedeutung für die Fotografie sind und zwar nicht nur, bei schwindendem Licht. Stative sind nicht nur Kamerazubehör. Sie erweitern die kreativen Möglichkeiten des Fotografen und können tatsächlich dabei helfen, dass sich Ihre Fotos von allen anderen abheben.

Soziale Netzwerke

Capture. Share.

Unsere Marken

Loading cart

Mit Ihrer E-Mail anmelden